Führung im Textilmuseum St.Gallen

Im Textilmuseum St.Gallen befindet sich eine Bibliothek mit Tausenden von Musterbüchern. (Bild: Textilmuseum St.Gallen)

Das Textilmuseum wurde 1886 gegründet und befindet sich im markanten Palazzo Rosso am Rande der St.Galler Altstadt. Es besitzt eine einzigartige Sammlung an historischen Textilien, die es der Sammeltätigkeit der St.Galler Kaufleute verdankt. Dazu gehören wertvolle handgefertigte Spitzen oder historische Kostüme. Aber auch Musterbücher und Modefotografien lagern in den Archiven.

Die Dauerausstellung zeichnet die Geschichte der St.Galler Texilproduktion nach: von der Leinenproduktion, die vor 1000 Jahren ihren Anfang nahm, über die Stickereiblüte im 19. Jahrhundert bis zur Krise in den 1920er Jahren. Die gegenwärtige Produktion mit Schwerpunkt im Bereich Haute Couture und Hightech-Textilien ist ebenfalls Bestandteil des Rundgangs. Auf Wunsch ist auch die Besichtigung der Sonderausstellung möglich. Jeweils am Donnerstag und Freitag ist von 12 bis 17 Uhr die Handstickmaschine in Betrieb, ausserdem auch an einem Samstag im Monat von 13 bis 17 Uhr.

Die Führung im Textilmuseum kann auch mit einem Rundgang zur Texilgeschichte in der St.Galler Altstadt abgerundet werden.

  • Kosten: CHF 140.00 (mit Rundgang in der Altstadt CHF 190.00); Eintritt ins Textilmuseum CHF 12.00 (Gruppen ab 10 Personen CHF 9.00)
  • Dauer: 1 h; mit Rundgang in der Altstadt 1.5 h
  • Gruppengrösse: Maximal 25 Personen
  • Sprachen: D, I, F, E
  • Termin anfragen